"Philipp Neri" geöffnet

Schneller als erwartet hat der Bundesrat den Lockdown aufgehoben.  Ab 11. Mai konnten - neben Läden, Märkten und obligatorischen Schulen -  auch Restaurants ihre Türen wieder öffnen.  Allerdings gibt es ein paar Sicherheitsvorgaben zu respektieren.

 

Wir freuen uns, dass auch unser Quartierrestaurant wieder offen ist. Die vorgegebenen Sicherheitsvorgaben wurden sofort geplant und entsprechend umgesetzt. Wenn darum auch das Ambiente etwas speziell ist, hoffen wir trotzdem auf viele Gäste und danken allen jetzt schon für die wertvolle Unterstützung in dieser schweren Zeit durch einen Besuch im Restaurant.

Öffnungszeiten angepasst

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir die Öffnungszeiten etwas angepasst. Neu sind Gäste im "Philipp Neri" herzlich willkommen jeweils

am Montag, Donnerstag und Freitag

von 10 bis 14 Uhr und 17 Uhr bis spät,

am Samstag von 17 Uhr bis spät und am Sonntag von 9 bis 14 Uhr.

Dienstag und Mittwoch sind Ruhetage und das Restaurant bleibt dann geschlossen.

 

Personelle Änderungen

Manuela übernimmt neu die Leitung des Restaurants. Sie folgt auf Mike, der innerhalb der Schatz AG in einen andern Betrieb wechselt.

Neuer Küchenchef ist Joël. Er kreiert täglich neue Menüs, um die Gäste von Philipp Neri kulinarisch zur verwöhnen. "Klassiker", wie etwa das Cordon bleu werden aber jederzeit zusätzlich angeboten.

Im übrigen wird aus aktuellem Anlass das Angebot klein gehalten- Es soll aber langsam wieder ausgebaut werden.

 

Wichtiger Hinweis zu den Öffnungszeiten

Wie es denn mit der Benützung des Saales an den beiden Ruhetagen sei, wurden wir verschiedentlich gefragt. Selbstverständlich kann der Saal auch am Dienstag und Mittwoch benützt werden. Erkundigen Sie sich doch einfach telefonisch bei Nummer 041 260 62 62 per Mail an info@philippneri.ch.

Aktuelle Informationen gibt es immer auch auf der Homepage www.philippneri.ch

Und noch etwas: Auch die Pfarrei  kann natürlich den Saal während den beiden Ruhetagen für Pfarreianlässe nutzen.