Kräutergarten 

 

Kräuter werden zum Würzen der Speisen gebraucht. Sie werden aber auch immer mehr in der Heilkunde angewendet. Mit Erfolg. Der vor ein paar Jahren von Reussbühler Oberstufenschülern angelegte Garten zwischen Pfarrkirche und Pfarreihaus verfolgt beide Ziele. Nach dem langen "Winterschlaf" (oder wars doch eher ein Frühlingsschlaf?) soll hier wieder Leben einkehren.

Die  Reussbühler "Kräuteler" suchen darum verschiedene Kräutersetzlinge und Ableger. Wer ihnen solche zur Verfügung stellen kann, soll sie einfach beim Kräutergarten hinlegen. Die Garten-Betreuer und die Pfarrei danken ganz herzlich für die Unterstützung.

 
 

 

 

 

Was wir suchen

Diese Kräuter sind  herzlich willkommen: Minzen und Merlitzen, Salbei und Liebstöckel,Thymian, Waldmeister und Borretsch, Malven, Bohnenkraut und Rosmarin, Frauenmänteli, Ringelblumen, Eisenkraut und Fenchel