Sie erneuern das Taufgelübde

Im Familiengottesdienst vom 17. März 2019, um 10.00 Uhr feiern 25 Erstkommunionkinder die Erneuerung ihres Taufgelübdes.

 

Die meisten Erstkommunionkinder oder alle empfingen das Sakrament der Taufe als Babies.

Es war der Wunsch der Eltern, dass sie getauft wurden. In diesem Gottesdienst werden die Kinder selbst gefragt, ob sie zu Jesus und damit zur Gemeinschaft der Getauften gehören wollen. Es ist uns

bewusst, dass dieses Ja der Kinder ein vorläufiges Ja ist. Aber Glaube ist immer vorläufig.

Auch wir Erwachsenen müssen uns immer wieder Rechenschaft darüber geben, ob

die Botschaft Jesu unserem Leben Richtung gibt und ob wir zu dieser Gemeinschaft gehören wollen – einer Gemeinschaft, die nicht makellos, sondern immer auch in Schuld verstrickt ist. Trotzdem ist unsere

Kirche auch eine Gemeinschaft, in der sich die Einzelnen gegenseitig stützen und begleiten und die sich für mehr Gerechtigkeit und Solidarität in der Welt einsetzt. Wir freuen uns, dass sich 25 Kinder und

ihre Eltern am 17. März 2019 zu diesem Weg entscheiden.