Danke, Rosmarie Koller 

Als vor 10 Jahren Volker Eschmann Rosmarie Koller anfragte, ob sie gerne Sakristanendienste im Betagtenzentrum  Staffelnhof übernehmen würde, hat sie freudig zugesagt.

 
 

 

Es war, als ob ihr unerfüllter Kindertraum Ministrantin zu werden, doch noch wahr würde, jetzt als Sakristanin. Aber auch der Kontakt zu den Menschen war ihr ganz wichtig. Mit Freude und viel Engagement hat Rosmarie in all den Jahren ihre Aufgabe wahrgenommen. Sie könnte uns sicher ein paar Anekdoten zum Schmunzeln erzählen.

Liebe Rosmarie,  wir, das Team, die Angehörigen der Pfarrei Philiipp Neri und die Bewohnerinnen und Bewohner des Betagenzentrums danken dir von Herzen für deine treuen Dienste. Für deine Zukunft wünschen wir dir, dass du noch möglichst lange unterwegs sein kannst und das Leben und die Mitmenschen dir viel Freude schenken. Gottes Segen sei mit dir.