Autoscooter und Zuckerwatte

Vom Team, dass die Aufgaben gemeinsam anpacken will, von Franziskus, dem Papst, der nicht befielt sondern für etwas wirbt, von der "Chöubi" auch - das Wort tönt soviel besser als "Kirchweihe" - zu der auch ein fröhliches Gemüt, gutes Essen und Trinken gehörten, sprach Max Egli in seiner Predigt anlässlich des  Kilbi-Gottesdienstes auf Ruopigen. Selbst die kurze Gesangprobe fehlte an diesem Vormittag nicht. Muss sein, meinte Cyprian Meyer, der am E-Piano begleitete. Und ein paar Bonmots - etwa vom singenden Engel in der Küche - fehlten  nicht. So war denn die frohe Stimmung, die Aufbruchstimmung, in Reussbühl zu spüren.  Und irgendwann brummten die Motoren wieder auf. Die Piloten stiegen ein und das auf der "Putschi-Autobahn" ging in die nächste Phase. Aufbruch halt:

 

Vom Essen und Trinken

Vom Gottesdienst gings nahtlos über zum kirchenrätlich offierierten Apero und zur Kilbi-Bratwurst oder dem Steak vom Grill. Und auch das war einfach gut und gab Anlass zu vielen Gesprächen.    die Bilder